Aquarium

Aquarien-Typen: Gesellschaftsaquarium, Artenaquarium und Biotop-Aquarium

Je nach nach Geschmack und Interesse kannst Du dein Aquarium auf recht unterschiedliche Weise einrichten. In der Wohnung ist das Gesellschaftsaquarium mit üppigem Pflanzenwuchs und vielen farbenprächigen Fischen sicherlich der am häufigsten anzutreffende Aquarientyp.

Gesellschaftsaquarium

In einem Gesellschaftsaquarium lassen sich unterschiedliche Fische und Pflanzen mit ähnlichen Ansprüchen an Wasserqualität und Temperatur halten. Bei der Auswahl der Aquarienbesatzung stehen meistens die Farbe und das Aussehen der Fische im Vordergrund. Die Herkunft der Fische spielt dabei keine so große Rolle. Gas Gleiche gilt für die Pflanzen.

Artenaquarium

In einem Artenbecken wird die Auswahl auf eine oder wenige Fischarten der gleichen Gattung beschränkt. Artenbecken werden so eingerichtet, dass sie die speziellen Lebensbedingungen der Fische erfüllen. Artenbecken sind deshalb insbesondere für Fische gedacht, die wegen ihrer besonderen Ansprüche oder Verhaltensweisen nicht für Gesellschaftsaquarien geeignet sind.

Biotop-Aquarium

Etwas anspruchsvoller als die Gesellschaftsaqurien sind die Biotop-Aquarien. Es wird versucht, einen natürlichen Lebensraum möglichst genau und naturnah nachzustellen. In einem solchen Aquarium leben Fische zusammen, wie man sie auch in einem natürlichen Gewässer finden könnte. Auch die Pflanzen sollten nach Möglichkeit aus dem angestammten Lebensraum der Zierfische kommen.


Zurück zu Aquarium Komplett-Sets

Impressum     Kontakt